Präventionsprojekt „Ess-Kult-Tour“ der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in der Jahrgangsstufe 7 in der Zeit vom 11.01 bis 22.01.2016

Die Gesundheitsförderung am Melanchthon-Gymnasium hat sich zum Ziel gesetzt, die Schülerinnen und Schüler unserer Schule zum verantwortungsbewussten Umgang  mit ihrer eigenen Gesundheit zu befähigen und die hierfür notwendigen Kompetenzen zu vermitteln.

Dazu bietet die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Bruchsal das interaktive Lernangebot „Ess-Kult-Tour“ noch bis zum 2. Februar 2016 an. In Kooperation mit dem Ernährungszentrum im Landkreis Karlsruhe werden kostenlose Workshops durchgeführt, um die Konsumkompetenzen der Schülerinnen und Schüler zu stärken.

An unterschiedlichen Stationen werden die Jugendlichen motiviert, ihr Einkaufs- und Essverhalten zu reflektieren, Produktinformationen zu bewerten und Kaufentscheidungen abzuwägen. Im Rahmen des Besuchs der Schülerinnen und Schüler im Ernährungszentrum Bruchsal werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in den ersten beiden Wochen nach den Weihnachtsferien die verschiedenen Workshops besuchen und bearbeiten.

An folgenden Stationen werden die Schülerinnen und Schüler rund um das Thema Ernährung vielfältige Informationen finden:

Station Snackchecker. Die Station informiert über den Tagesbedarf an Nährstoffen. Außerdem befassen sich die Jugendlichen damit, welche und wie viele Nährstoffe in Lebensmitteln enthalten sind.

Station Werbeprofi: Die Jugendlichen setzen sich kritisch mit Lebensmittelwerbung auseinander, erkennen Werbestrategien und erarbeiten, wie sie Kaufentscheidungen unabhängig von Werbung treffen.

Station Selbsterkenner: Die Frage, die an dieser Station gestellt wird, ist: „Wie und was esse ich?“. Die Schülerinnen und Schüler lernen hierbei, was für ein Esstyp sie sind und wie sie ihre Essgewohnheiten ändern können.

Rüdiger Söhner

(Präventionslehrer)